Freitag, 20.05.2022 19:44 Uhr

ProWein kehrt im Jahr 2022 als In-Person-Event zurück

Verantwortlicher Autor: Lukas Humpe Düsseldorf, 10.01.2022, 16:29 Uhr
Presse-Ressort von: Lukas Humpe Bericht 8013x gelesen
ProWein
ProWein  Bild: Lukas Humpe

Düsseldorf [ENA] Die Planung läuft auf Hochtouren für die ProWein 2022. Nach zweijähriger Pause hoffen nun Produzenten und Veranstalter wieder auf eine tolle Weinmesse mit Publikum. Auch alle Weinliebhaber schauen nach dieser langen Messepause erwartungsvoll auf den März.

Darauf können wir uns nächsten Jahr freuen: Neustart mit einzigartiger Internationalität, klarer Produktsegmentierung in den 13 Hallen, Trendschau "same but different", Ticketshop für Fachbesucher öffnet Mitte Dezember. Vom 27. bis 29. März 2022 kehrt die ProWein, ‘die’ Internationale Fachmesse für Weine & Spirituosen, als Präsenzveranstaltung auf das Messegelände in Düsseldorf zurück. "Wir erhalten ein sehr positives Feedback von unseren Ausstellern und Besuchern aus aller Welt. Nach der zweijährigen pandemiebedingten Pause sehnt sich die Branche nach persönlichen Begegnungen, Networking, Verkostungen und - natürlich - Bestellungen", so Bastian Mingers, Projektleiter der ProWein.

Die ProWein 2022 wird erneut ein umfassendes Wein- und Spirituosensortiment mit einer weltweit einzigartigen Vielfalt präsentieren. Internationale Marktführer werden ebenso vertreten sein wie Importeure und Exporteure, Handelsvertretungen, ausgewählte Winzer und die regionalen Anbaugebiete der großen Weinnationen. Um die geforderten COVID-bezogenen Abstandsregelungen einzuhalten, wird die ProWein auf 13 Messehallen erweitert. Bei rund 5.500 erwarteten Ausstellern bleibt die klare Hallenaufteilung nach Ländern und Regionen erhalten. Italien wird in den Hallen 15 bis 17 vertreten sein, wobei alle italienischen Regionen vertreten sein werden, darunter die größten Gemeinschaftsbeteiligungen aus Venetien, dem Piemont und der Toskana.

Neben den umsatzstärksten Unternehmen Italiens wie Zonin, Botter Vini und Fratelli Martini sind auch zahlreiche Spitzenerzeuger wie Castello di Ama aus der Toskana, Elena Walch aus Südtirol und Elio Altare aus dem Piemont vertreten. In den Hallen 9 bis 11 wird der französische Weinsektor vertreten sein. Alle Anbauregionen werden vertreten sein, ebenso wie bekannte Namen wie Castel Frère, Albert Bichot, Bernard Magrez, Dourthe, Paul Mas und Gérard Bertrand. Abgerundet wird das französische Angebot durch die Champagner-Lounge, in der rund 200 Erzeuger einen umfassenden Überblick über erlesene Champagner aus der Champagne geben.

Wie in den Vorjahren lädt die Halle 7.0 mit der Trendshow "same but different" die Fachbesucher ein, neue Craft Drinks in stilvollem Ambiente zu entdecken. Rund 120 Aussteller sind mit dabei und präsentieren ein Angebot von Gin und Mezcal bis hin zu Whisky und Rum. Ab Mitte Dezember können sich Fachbesucher im Online-Ticketshop unter www.prowein.com registrieren und Tickets kaufen (50 Euro für eine Tageskarte). Tickets können nur online mit einem Fachbesucherausweis erworben werden - kein Vor-Ort-Verkauf. Auf der Website wird auch das aktuelle Aussteller- und Produktverzeichnis zu finden sein. Die Messezeiten sind täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.