Samstag, 01.10.2022 23:53 Uhr

Filmfestspiele von Cannes 2022

Verantwortlicher Autor: Lukas Humpe Düsseldorf, 18.04.2022, 08:38 Uhr
Presse-Ressort von: Lukas Humpe Bericht 5810x gelesen
Cannes Festival
Cannes Festival  Bild: Lukas Humpe

Düsseldorf [ENA] Die Stars sind bereit für Cannes! Am Donnerstag wurde die offizielle Selektion für die kommende 75. Ausgabe der Filmfestspiele von Cannes bekannt gegeben. Das Festival findet vom 17. bis 28. Mai in Süd Frankreich statt. Man hofft auf ein abwechslungsreiches Programm.

Zu den vorgestellten Filmen gehört David Cronenbergs Crimes of the Future, in dem die kürzlich für den Oscar nominierte Kristen Stewart, Léa Seydoux, Viggo Mortensen und Scott Speedman mitspielen. Es ist Cronenbergs erster Spielfilm seit ‘Maps to the Stars’ aus dem Jahr 2014, der mit Robert Pattinson, Julianne Moore und Mia Wasikowska besetzt war. Außerhalb des Wettbewerbs läuft die lang erwartete Fortsetzung Top Gun: Maverick, das Elvis-Biopic von Baz Luhrmann und der Mad-Max-Film Three Thousand Years of Longing von George Miller werden auf dem Festival zu sehen sein. Es wird erwartet, dass Tom Cruise das Filmfestival besuchen wird, das auch für seine Karriere ein besonderer Moment sein wird.

In "Three Thousand Years of Longing" spielen Idris Elba und Tilda Swinton die Hauptrollen. Es geht um eine Art Flaschengeist, der drei Wünsche äußert, die im Gegenzug unterschiedliche Konsequenzen haben. Joe Alwyn und Margaret Qualley spielen die Hauptrollen in Claire Denis' The Stars at Noon. Kelly Reichardt, die Filme wie First Cow (2019) und Certain Women (2016) gedreht hat, wird ihr Debüt mit Showing Up geben, in dem Michelle Williams und Hong Chau die Hauptrollen spielen. Ad Astra-Regisseur James Gray kehrt mit Armageddon Time zurück, in dem Anne Hathaway und Anthony Hopkins mitspielen.

Letztes Jahr haben die Filmfestspiele von Cannes Berichten zufolge mehr als 1 Million Euro ausgegeben, um 28.000 Menschen zu testen, ohne dass den Besuchern Kosten entstanden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.